Kultur macht Europa - 4. Kulturpolitischer Bundeskongress

Forum 1

Die Mühen der Ebene

Konzepte kommunaler Geschichtsarbeit

Die kommunale Kulturpolitik hat zahlreiche Bezüge zur Vermittlung der lokalen Geschichte und der Erinnerungsarbeit. Museen, historische Zentren und Archive, Denkmalschutz/-pflege und die örtlichen Geschichtsvereine und –werkstätten bilden die Infrastruktur einer städtischen Geschichtskultur, für die in der Regel ein großer Beitrag des Kulturetats zur Verfügung steht. Umso mehr verwundert es, dass die Geschichtskultur im kulturpolitischen Diskurs eher ein Randthema ist und integrierte kulturpolitische Konzepte, die die örtliche oder regionale Geschichte gezielt aufgreifen, immer noch Mangelwaren sind. Dabei gibt es eine Vielzahl an Themen und Problemen: die Fülle des Materials, die Form der Archivierung, die Methoden der Vermittlung und vieles mehr. Im Forum werden Beispiele einer kommunalen Geschichts- und Erinnerungsarbeit vorgestellt und diskutiert, die einen systematischeren Zugang zu diesem Thema erkennen lassen.

Peter Kurz, Oberbürgermeister der Stadt Mannheim
Podium: Julia Lehner, Kulturreferentin der Stadt Nürnberg; Ralf Lunau, Beigeordneter für Kultur der Stadt Dresden
Moderation: Christiane Zangs, Beigeordnete für Schule, Bildung und Kultur der Stadt Neuss am Rhein